Dispersionsprisma

Gleichschenkliges Dispersionsprisma aus Kristallglas oder Acryl - spaltet Licht in Spektralfarben auf

  • ab 14 Jahre
  • Material: Acryl o. Kristallglas
  • Länge: ca. 5,5 cm o. ca. 8 cm
  • Gewicht (mit Packung): ca.80 g
  • Lieferumfang: Dispersionsprisma

Bestell-Nr.:
OP02120.2

Sofort lieferbar, Lieferzeit** ca. 1 bis 3 Tage

14,90 €*

Dispersionsprismen haben eine ganz wunderbare Eigenschaft. Scheint die Sonne auf ein solches Prisma, wird das Licht gebrochen und auf der anderen Seite des Prismas fächert sich das Licht in die Spektralfarben auf, so dass  Farben des Regenbogens zu sehen sind.

Bitte beachten Sie, dass man bei dem Prisma aus Acryl die Farben nur verschwommen erkennt. Klarer sind diese bei dem Prisma aus Glas zu sehen.

Berühmt wurden solche gleichschenkligen Dispersionsprismen und der erwähnte Effekt unter anderem auch deshalb, weil die Musikgruppe Pink Floyd eines auf dem Cover ihres berühmtesten Albums "The Dark side of the Moon" präsentierte. Es war als eine Hommage an den Erfinder des Schallplattencovers Alex Steinweiss zu verstehen. Der hatte schon 1942 ein Plattencover mit einem ähnlichen Motiv entworfen.

Der Begriff Dispersion stammt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie zerstreuen oder ausbreiten, denn nichts anderes tut ein solches Prisma: Es fächert Sonnenlicht in Licht unterschiedlicher Farben auf. Die einfachste Form solcher Dispersionsprismen sind dreieckige Prismen wie das hier gezeigte.  

Hält man es vor die Augen, entsteht an jedem Übergang zwischen hell und dunkel ein hübscher farbiger Übergang. In die Sonne darf man damit natürlich nicht schauen, denn dadurch können die Augen geschädigt werden.

Die physikalische Erklärung für dieses wunderschöne optische Phänomen ist ganz einfach: An sogenannten Grenzflächen - also dem Übergang von einem transparenten Medium in ein anderes - wird Licht gebrochen, denn seine Ausbreitungsgeschwindigkeit ändert sich dort.

In der Luft bewegt sich Licht zum Beispiel schneller als in Acryl, Glas oder auch Wasser.  Tritt der Lichtstrahl nun in das Prisma ein und danach wieder aus, so ändert sich jeweils seine Ausbreitungsgeschwindigkeit und er wird abgelenkt. Die Ein- und Austrittsflächen sind gegeneinander geneigt, so dass es nach dem Durchgang zu einer Aufspaltung kommt und ein hübsches Spektrum sichtbar wird.

Dies hat folgende Ursache: Sonnenlicht besteht bekanntermaßen aus allen Farben und jede Farbe hat eine für sie typische Wellenlänge. Von dieser Wellenlänge hängt jedoch ab, wie stark die Ablenkung ist.  Es zeigt sich, dass zum Beispiel Rot viel weniger stark gebrochen wird als Lila. Mit anderen Worten: Kurzwelliges, energiereiches Licht wird stärker abgelenkt als Langwelliges und Energiearmes.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Intelligente Knete Clever Putty

6,90 €*

Inhalt: 40 g (17,25 € * / 100 g)

Mini-Seifenblasen zum Anfassen

1,40 €*

Inhalt: 0.01 l (14,00 € * / 0.1 l)

UV-Geheimstift

ab 2,80 €*

Solar-Fotopapier

ab 8,90 €*

Intelligente Knete Clever Putty

6,90 €*

Inhalt: 40 g (17,25 € * / 100 g)

Mini-Seifenblasen zum Anfassen

1,40 €*

Inhalt: 0.01 l (14,00 € * / 0.1 l)

Großer Oloid

ab 237,00 €*

Kleinsche Flasche

ab 46,00 €*

Bernoulli-Pfeife

ab 1,80 €*