Schwebevogel, Balancierender Vogel, Balancing Bird

Der Balancierende Vogel oder Schwebevogel ist ein physikalisches Spielzeug aus Kunststoff, in dessen Flügelspitzen sich zwei Gewichte befinden. Dadurch liegt der Schwerpunkt des Vogels tiefer als der Schnabel. Sehr stabil kann der Vogel daher auf seiner Schnabelspitze balancieren und sich darauf auch drehen.

Im Englischen ist dieser Klassiker unter dem Namen Balancing Bird oder Gravity Defying Bird bekannt. Übersetzen lässt sich dies als Vogel, der der Schwerkraft Paroli bietet. Tatsächlich steckt jedoch nicht viel dahinter: Die Gravitation wirkt zwar auf den gesamten Körper des Vogels, aber als eine Kraft gedacht, greift sie nur an seinem Schwerpunkt an, der unter der Schnabelspitze liegt.

Unter dem Schwerpunkt versteht man den Punkt, an dem sich die Masse eines Körpers gedanklich und rechnerisch vereinigen lässt. Hat ein Körper zum Beispiel eine gleichmäßige Massenverteilung, so fällt der Massenmittelpunkt mit dem geometrischen Schwerpunkt zusammen.

Den Schwebevogel gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Designs. Wir haben ihn zum Beispiel auch schon aus Holz und in Form einer Libelle auf einem französischen Künstlermarkt gesehen. Das Patent für den Schwebevogel wurde 1973 Alexander L. Baksai aus Kalifornien erteilt. Ein ähnliches Spielzeug ist Circus Sam.

Tags: S, B
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel