Schiebepfeife - Kolbenflöte aus Metall

Diese original American Song Whistle umfasst zwei Oktaven und ist beliebt seit den 1920ern

  • ab 8 Jahre
  • Material: Messing vernickelt
  • Länge: ca. 31,5 cm, Ø: ca. 1,75 cm
  • Gewicht (Packung): ca. 200 g
  • Lieferumfang: eine Kolbenflöte/Schiebepfeife

Bestell-Nr.:
AK01925

Sofort lieferbar, Lieferzeit** ca. 1 bis 3 Tage

34,80 €*

Bei diese hochwertige Kolbenflöte verändert sich der Ton dadurch, dass man den Kolben in die Flöte schiebt und wieder herauszieht. Dadurch kann man ganz faszierende Effekte erzeugen. Die Kolbenflöte besteht aus vernickeltem Messing und durch ihre Verarbeitung ist es sogar möglich, sie durch den Kolbenzug wie eine Zugposaune auf Noten zu spielen. Die originale „American Song Whistle“ umfasst zwei Oktaven und kann wie ein Blasinstrument gespielt werden. Durch den von der Höhe in die Tiefe modulierbaren Ton ist sie ein spannendes Klanginstrument, nicht nur für Kinder.

Wie funktioniert eine Kolbenflöte?

In Instrumenten aller Art werden stehende Wellen erzeugt. Solche stehenden Wellen lassen sich leicht veranschaulichen. Bindet man beispielsweise ein Seil an einen Baum oder einen anderen festen Punkt und bewegt das lose Ende einmal kräftig hoch und runter, wandert eine Welle durch das Seil. Am Baum angekommen wird die Welle reflektiert und läuft wieder zurück. Schickt man nicht nur eine, sondern mehrere Wellen in kurzen Abständen durch das Seil, überlagern sich diese Wellen beim Vor- und Zurücklaufen. Es bildet sich eine stehende Welle mit einer ganz bestimmten Grundschwingung aus. Das heißt, die Wellenbäuche und die sogenannten Wellenknoten befinden sich immer an ein und derselben Stelle. Voraussetzung ist natürlich, dass man das Seil sehr regelmäßig anschlägt.

Bei Instrumenten hängt der Ton bzw. die Tonhöhe ab von der Frequenz dieser Grundschwingung. Der Kammerton A hat beispielsweise eine Frequenz von 440 Hertz. Das bedeutet: Schlägt man eine Stimmgabel an, schwingt sie genau 440 Mal pro Sekunde. Diese Schwingungen breiten sich in der Luft aus und lassen uns den Kammerton A hören.

Bläst man in eine Flöte, trifft der Luftstrom auf den Spalt im Flötenkopf. Der Luftstrom teilt sich dort. Ein Teil der Luft bleibt im Innern, der andere Teil entweicht nach außen. So entstehen Wirbel, die die Luftsäule im Innern der Flöte in Schwingung versetzen. Ein Ton wird hörbar. Bei der Kolbenflöte verändert sich die Größe des Innenraumes jedoch unentwegt. Dadurch verändert sich auch die Frequenz, mit der die Luft schwingt.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Video "Schiebepfeife - Kolbenflöte aus Metall"

Datenschutzhinweis: Falls Sie dieses youtube-Video anklicken, kann es sein, dass youtube Cookies auf ihrem Rechner speichert und Informationen an youtube übermittelt werden. Mehr Infos hier.


Intelligente Knete Clever Putty

6,90 €*

Inhalt: 40 g (17,25 € * / 100 g)

Großer Oloid

ab 237,00 €*