Trinkente

Einsteins trinkende Ente made in Europe

  • ab 14 Jahre
  • Material: Glas
  • Maße: ca. 19 x 6,5 x 6,5 cm
  • Gewicht (mit Verpackung): ca. 100 g
  • Lieferumfang: eine Trinkente mit Trinkbecher und Anleitung

Bestell-Nr.:
FL00111

Sofort lieferbar, Lieferzeit** ca. 1 bis 3 Tage

19,90 €*

Die kultige Trinkente aus europäischer Produktion. DieTrinkente ist auch bekannt unter dem Namen Einsteins trinkende Ente oder einfach Trinkvogel. Ist der Kopf feucht, so wippt die Trinkente unablässig vor und zurück. Dieses naturwissenschaftliche Spielzeug gibt es bereits seit über 60 Jahren.

Seit seiner Erfindung fasziniert die Trinkente dabei nicht nur Naturwissenschaftler. So haben sich sowohl Albert Einstein wie auch der amerikanische Präsident Herbert Hoover, ursprünglich Ingenieur intensiv mit der Trinkente beschäftigt. Wieso, so fragten sie sich, kann diese ohne äußeren Antrieb, gleich einem Perpetuum mobile, stundenlang hin und her wippen? Weder Hoover noch Einstein konnten das Rätsel ohne Hilfe lösen. Dies lag jedoch auch daran, dass sie ein Exemplar vor sich hatten, das bemalt war, sodass man die Flüssigkeit im Innern nicht sehen konnte.

Selbst Filmkarriere machte die Trinkente. So ist er seit 1979 unter anderem in der Eröffnungsszene des Sciencefiction-Films "Alien" von Ridley Scott zu sehen.

1995 und 1998 spielte die Trinkente in der Cartoon-Serie "Die Simpsons" mit. In einer Folge von 1995 soll er wippend die Computertastatur der Comicfigur Homer Simpson bedienen, der für ein Kernkraftwerk arbeitet. Es kommt, wie es kommen muss, und zwar zu einer Beinah-Kernschmelze. Die Verkaufszahlen für die Trinkente stiegen trotz des Versagens nach dieser Folge stark an.

Wie funktioniert die Trinkente?

Es mag einem so vorkommen, aber bei der Trinkente handelt es sich keineswegs um ein Perpetuum mobile. Vielmehr ist dieses Physikspielzeug eine geschickt konstruierte Wärmekraftmaschine. Dabei wird der Temperaturunterschied zwischen dem feuchten und damit kühlen Kopf des Trinkvogels und seinem Hinterteil, das Zimmertemperatur hat, genutzt, um mechanische Arbeit in Form des Wippens zu leisten.

Dies gelingt, weil sich im Inneren des Trinkvogels eine Flüssigkeit mit einem sehr niedrigen Siedepunkt befindet, sodass diese sehr leicht und schon bei niedrigen Temperaturen verdampft. Zudem wird bei der Herstellung der Trinkente die Luft im Glas evakuiert. Im Innern der Trinkente befinden sich dann nur noch Flüssigkeit und Dämpfe. Kühlt sich der Kopf des Trinkvogels ab, so entsteht dort ein Unterdruck. Die Flüssigkeit aus dem hinteren Teil steigt auf und der Vogel kippt nach vorne.

Ist dies geschehen, können die Dämpfe aus dem hinteren Teil in den Kopf gelangen, die die Flüssigkeit dort wieder verdrängen. Sie fließt zurück in das Hinterteil und die Trinkente richtet sich auf.

Solange der Temperaturunterschied zwischen Kopf und Hinterteil erhalten bleibt, wiederholt sich dieser Vorgang.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Video "Trinkente"

Datenschutzhinweis: Falls Sie dieses youtube-Video anklicken, kann es sein, dass youtube Cookies auf ihrem Rechner speichert und Informationen an youtube übermittelt werden. Mehr Infos hier.


Bernoulli-Pfeife

ab 1,80 €*

Magnetische Knete

12,20 €*

Inhalt: 60 g (20,33 € * / 100 g)

Mini-Seifenblasen zum Anfassen

1,40 €*

Inhalt: 0.01 l (14,00 € * / 0.1 l)

Eisenspäne

3,80 €*

Inhalt: 225 g (1,69 € * / 100 g)

Großer Oloid

ab 237,00 €*

Kleinsche Flasche

ab 46,00 €*

Magischer Schnee

3,60 €*

Inhalt: 12 g (30,00 € * / 100 g)