Trinkstorch aus Glas, 16 cm

Unsere neueste Entdeckung: Ein Trinkstorch aus Glas in Groß

  • ab 14 Jahre
  • Material: Glas
  • Länge Vogel: ca. 16 cm
  • Gewicht (mit Verpackung): ca. 240 g
  • Lieferumfang: ein Trinkstorch mit Halter und Trinkglas

Bestell-Nr.:
FL06003

Sofort lieferbar, Lieferzeit** ca. 1 bis 3 Tage

34,90 €*

  • ein über 60 Jahre altes Physikspielzeug
  • komplett aus Glas
  • Schnabel mit Stoff überzogen
  • Glasbläserarbeit aus Europa

Dieser Trinkstorch ist unsere neueste Entdeckung und unser größtes Trinkvogel-Modell. Beim Trinkvogel handelt es sich um ein naturwissenschaftliches Spielzeug, dass es seit über 60 Jahren auf dem Markt gibt und seit seiner Erfindung erfolgreich verkauft wird. Ist der Schnabel des Trinkstorchs feucht, so wippt er unablässig vor und zurück und taucht dabei immer wieder seinen mit Stoff überzogenen Schnabel in das mit Wasser gefüllte Glas vor ihm. Solange der Schnabel feucht ist, hält dieser Prozess an. Der Trinkvogel ist auch bekannt unter dem Namen Einsteins trinkende Ente oder einfach Trinkente, denn der Physiker Albert Einstein hatte einen Trinkvogel auf dem Schreibtische seines Ferienhauses stehen.

Dieses besonders schöne Trinkstorch-Design stammt von Glasbläsern in Europa. Ähnliche Versionen gab es früher schon zu kaufen. Allerdings verschwanden diese vom Markt, nachdem die Verwendung der Inhaltstoffe durch die EU verboten wurde.

Wie funktioniert der Trinkstorch?

Auch wenn es einem so vorkommt: Beim Trinkstorch handelt es sich nicht um ein Perpetuum mobile (das es gar nicht geben kann), sondern um eine ausgeklügelte Wärmekraftmaschine: Der Temperaturunterschied zwischen dem feuchten und damit kühlen Kopf des Vogels und dem Körper, der Zimmertemperatur hat, wird genutzt, um mechanische Arbeit in Form des Wippens zu leisten.

Dafür wird das Innere des Trinkvogels mit einer Flüssigkeit gefüllt, die einen sehr niedrigen Siedepunkt besitzt. Das heißt, dass die Flüssigkeit sehr leicht und bereits bei geringer Temperaturen verdampft. Die Luft im Glaskörper wird zudem vollständig entfernt. Aus diesem Grund befinden sich im Innern des Trinkvogels lediglich die Flüssigkeit und ihre Dämpfe. Kühlt der Kopf des Vogels durch Verdunstung ab, entsteht ein Unterdruck. Die Flüssigkeit aus dem Körper kann aufsteigen, der Trinkstorch bekommt Übergewicht und fällt schließlich vornüber.

Danach können Dämpfe aus dem Körper wieder in den Kopf gelangen und verdrängen die Flüssigkeit dort. Diese fließt zurück in den Körper und der Trinkstorch richtet sich auf.

Solange der Kopf feucht ist und der Temperaturunterschied zwischen Kopf und Körper erhalten bleibt, wiederholt sich dieser Prozess.

Ein toller Hingucker

Der Trinkstorch ist nun mein fünftes Modell des Trinkvogel und auch das Prachttsück meiner Sammlung. Besonders gefällt mir sein edles Design ohne Draht, Hut und Feder. Schön beleuchtet entwickelt sich ein wahre Lichterspiel. Mein Tipp: Wasser vorher entkalken. Gruß Lisa

Lisa - 2016-11-30 11:07:17
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bernoulli-Pfeife

ab 1,80 €*

Mini-Seifenblasen zum Anfassen

1,40 €*

Inhalt: 0.01 l (14,00 € * / 0.1 l)

Farbige Hüpfknete

3,20 €*

Inhalt: 10 g (32,00 € * / 100 g)

Solargrille

8,80 €*

Kleinsche Flasche

ab 46,00 €*

Großer Oloid

ab 237,00 €*

Bernoulli-Pfeife

ab 1,80 €*

Paradoxe Sanduhr

ab 12,80 €*