Vielflächen-Sonnenuhr

Historische Nachbildung einer Vielflächen-Sonnenuhr.

  • ab 14 Jahre
  • Material: Holz, Metall, Karton
  • Höhe ca. 16 cm - Ø ca. 7,5 cm
  • Gewicht (mit Verpackung): ca. 480 g
  • Lieferumfang: eine Vielflächen-Sonnenuhr

Bestell-Nr.:
AS00107

Versandkostenfreie Lieferung**

Sofort lieferbar, Lieferzeit** ca. 1 bis 3 Tage

39,00 €*

Sonnenuhren sind die ältesten Geräte zur Zeitmessung. Die Vielflächen-Sonnuhren wurden im Im 15. und 16. Jahrhundert populär und es gab sie in allen Größen.

Bei der Vielflächen-Sonnenuhr, die hier gezeigt ist, handelt es sich um eine Nachbildung einer Sonnenuhr des Mönches Stefano Bonsignori aus dem 16. Jahrhundert. Das Original befindet sich Institute and Museum of the History of Science in Florenz.

Solche Sonnenuhren mussten jeweils auf einen bestimmten Breitengrad eingestellt werden. In diesem Fall zeigt die Sonnenuhr die italienische Zeit.

Wie funktioniert eine Sonnenuhr?

Die Erde dreht sich in 24 Stunden einmal um sich selbst. Diese Drehung entspricht 360°. Teilt man diese 360 Grad durch die Anzahl der Stunden pro Tag, so weiß man, dass sich die Sonne um 15 Grad pro Stunde weiterdreht. Dies sind jedoch nur Nährungswerte. Die Sonnenuhr muss parallel zur Erdachse ausgerichtet werden, also von Nord nach Süd.

Gnomonik ist übrigens nicht die Lehre von den Gnomen, sondern die von den Sonnenuhren, denn das Wort Gnomon stammt von dem griechischen γνόμον und bedeutet Schattenstab.

Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bewertung schreiben
Captcha

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Solar-Fotopapier

ab 8,90 €*